Jubiläum
Frankfurt

Ein Rückblick auf 100 Jahre

Von Steven Micksch
14:27

Der Frankfurter Verband wird in diesem Jahr 100 Jahre alt. Am Donnerstag, 13. September, dreht sich deshalb am Tag der offenen Tür in den Begegnungszentren und Pflegeeinrichtungen alles um die zurückliegenden 100 Jahre. Der zuständige Fachbereich Wohnen und offene Seniorendienste versprechen eine musikalisch und kulinarisch begleitete Zeitreise.

In den sieben Pflegeheimen soll das Programm auch einladen, mehr über die Einrichtungen zu erfahren. „Der Tag der offenen Tür ist eine gute Gelegenheit, um die Häuser kennenzulernen“, sagt Klaus Baumgarten, der für die Öffentlichkeitsarbeit des Fachbereiches zuständig ist. So biete sich der 13. September besonders für ältere Menschen und ihre Verwandten an, aber auch alle anderen Interessierten können bei den Präsentationen von 14 bis 17 Uhr noch einiges Neues erfahren. So zeigt das Pflegeheim Bockenheim eine Fotoausstellung von Erfindungen von vor 100 Jahren. Das Heinrich-Schleich-Haus in Fechenheim bietet auch eine Fotoausstellung mit 100 Gesichtern aus dem vergangenen Jahrhundert. In weiteren Einrichtungen warten ein 20er-Jahre-Fotoshooting, eine Modenschau vergangener Zeiten oder auch Film, Musik und Tanz.

Wem das noch nicht reicht, sollte auch die Begegnungszentren des Frankfurter Verbands berücksichtigen. 20 Einrichtungen in den verschiedenen Stadtteilen geben zum einen Informationen über die Quartiere, bieten aber auch unterschiedliche Programme in der Zeit von 15 bis 19 Uhr. „Diese Aktionen sind für alle geeignet, die sich mit dem jeweiligen Stadtteil verbunden fühlen“, sagt Baumgarten. So wird im Begegnungs- und Servicezentrum Bockenheim das Forschungsprojekt „Alive – Altern gemeinsam verantworten“ vorgestellt, zudem gibt es Live-Musik. Im Begegnungs- und Servicezentrum Eckenheim wird ab 14.30 Uhr ein Konzert des Seniorenorchesters geboten.

Im Zentrum Dornbusch wird um 11 Uhr ein Vortrag zur Kunstschule Bauhaus zu hören sein. In der Kreativwerkstatt werden von 14 bis 17 Uhr Zwirnknöpfe hergestellt.

Außerdem gibt es am Tag der offenen Tür in den Begegnungszentren Informationen zu Quartiersbegehungen, die im Herbst stattfinden sollen. Bei den Rundgängen soll vor Ort geschaut werden, was im Quartier noch zu verbessern wäre.

Im Begegnungs- und Servicezentrum Senioren-Initiative Höchst findet die Veranstaltung bereits am 12. September von 15 bis 19 Uhr statt.

Alle Informationen zu den einzelnen Einrichtungen und Programmpunkten gibt es auf der Internetseite frankfurter-verband.de/aktuelles.

Lesen Sie weitere Berichte aus Frankfurt am Main   Zur Startseite