OB-Wahl Frankfurt
Frankfurt

So wählte der Stadtteil Schwanheim

22:51

Die 13 Wahlbezirke des südlichen Frankfurter Stadtteils Schwanheim entschieden sich, wie auch der Rest von Frankfurt, für den Amtsinhaber - allerdings kann OB Peter Feldmann von der SPD hier weniger stark punkten als in anderen Stadtteilen. Möglich, dass der Heimatbonus für Bernadette Weyland eine Rolle spielt - die CDU-Frau wohnt in Schwanheim.

In der Hauptwahl holte Peter Feldmann eine Mehrheit von 48,4 Prozent. CDU-Kandidatin Bernadette Weyland lag in der ersten Wahlrunde bei 32,3 Prozent, ein überdurchschnittliches Ergebnis. Volker Stein lag hier mit 6,2 Prozent vor der Linken Janine Wissler (4,9 Prozent) und der grünen Kandidatin Nargess Eskandari-Grünberg (4,0 Prozent).

Rückblick auf die OB-Wahl 2012

Frankfurt-Schwanheim, nahe am Flughafen gelegen, gehört zu den fünf Stadtteilen, in denen die Kandidatin der FAG (Flughafenausbau-Gegner) bei der  OB-Wahl vor sechs Jahren überdurchschnittlich gut abschnitt. Ursula Fechter kam hier auf 5,8 Prozent und schob sich damit auf Rang 4 der insgesamt zehn Kandidatinnen und Kandidaten, die sich für das Oberbürgermeister-Amt bewarben.

Die FAG sprach nach der ersten Wahlrunde eine Empfehlung für den SPD-Bewerber Peter Feldmann aus. In der Stichwahl kam der Sozialdemokrat auf 56,5 Prozent, Konkurrent Boris Rhein von der CDU landete bei 43,5 Prozent. In der Hauptwahl hatte Rhein noch vor Feldmann gelegen.

 

 

  Zur Startseite
Schlagworte