OB-Wahl Frankfurt
Frankfurt

So wählte der Stadtteil Sindlingen

22:56

In Frankfurt-Sindlingen kommt Amtsinhaber Peter Feldmann (SPD) nach Auszählung aller sechs Wahlbezirke auf 76,1 Prozent, CDU-Kandidatin Bernadette Weyland auf 23,9 Prozent.

In der Hauptwahl entfielen auf Feldmann in Sindlingen 57,8 Prozent der Stimmen, Weyland landete hier bei 23,8 Prozent. Die unabhängige Kandidat Volker Stein lag auf Platz 3, gefolgt von der Linken Janine Wissler und der grünen Kandidatin Nargess Eskandari-Grünberg, die in Sindlingen lediglich 3,0 Prozent holte.

Rückblick auf die OB-Wahl 2012

Zwar reichte es für Herbert Förster nicht für einen Platz auf dem Treppchen, aber immerhin für Rang vier unter den zehn Kandidierenden: Bei der OB-Wahl vor sechs Jahren lag das Ergebnis des Piraten im Stadtteil Frankfurt-Sindlingen mit 4,7 Prozent deutlich über seinem Frankfurter Gesamtergebnis von 3,8 Prozent.

Exakt dies ist auch das stadtweite Resultat von Janine Wissler (Linke), die in Sindlingen aber darunter blieb. In dem westlichen Stadtteil holte sie 2,1 Prozent.

Auf den ersten drei Rängen landeten Boris Rhein (CDU, 46,9 Prozent), Peter Feldmann (SPD, 36,3 Prozent) und Rosemarie Heilig (7,7 Prozent).

In der Stichwahl entschied Feldmann den Stadtteil mit 53,8 Prozent der Stimmen  für sich.

 

 

  Zur Startseite
Schlagworte