© dpa, FR
Eine Wahlkabine (Symbolfoto)
OB-Wahl in Frankfurt
Frankfurt

Alle Infos zur OB-Wahl

Von Georg Leppert
13:15

Bei der Wahl am 25. Februar konnte keiner der Kandidaten die absolute Mehrheit der Stimmen auf sich vereinen. Daher gibt es am Sonntag, 11. März, eine Stichwahl zwischen den Kandidaten, die im ersten Wahlgang die höchsten Stimmenzahlen erhalten haben:  Bernadette Weyland (CDU) und Peter Feldmann (SPD).

505.268 Menschen sind am Sonntag aufgerufen, das Frankfurter Stadtoberhaupt zu wählen. Die 376 Wahllokale sind von 8 bis 18 Uhr geöffnet.

Rund 4000 Helferinnen und Helfer geben Stimmzettel aus und zählen nach Schließung der Lokale aus. Erste Ergebnisse dürfte es schon gegen 18.30 Uhr geben. FR-online berichtet im Liveticker über den Wahlabend.

Die Wahlbenachrichtigungen für den ersten Wahlgang gelten auch für die Stichwahl. Wer die Unterlagen nicht mehr hat, kann auch einfach mit seinem Personalausweis ins Wahllokal gehen.

Wer Briefwahlunterlagen beantragt, aber nicht erhalten hat, kann in seinem Wahllokal nicht mehr wählen. Eine Stimmabgabe ist aber natürlich trotzdem möglich. Ersatzunterlagen gibt es  am  Samstag von 8 bis 14 und auch noch am Sonntag von 8 bis 15 Uhr im zentralen Bürgeramt (Zeil3). Am Sonntag ist auch die Außenstelle in Höchst (Dalbergstraße 14) geöffnet. 

 

Lesen Sie weitere Berichte aus Frankfurt am Main   Zur Startseite