© dpa, FR
Das Kreuz mit dem Kreuzchen.
OB-Wahl Frankfurt
Frankfurt

Wen wählen? Der FR-Wahlhelfer zur OB-Wahl

Von Monika Gemmer
12:00

Am 25. Februar 2018 haben die Frankfurterinnen und Frankfurter die Qual der Wahl: Für das Amt des Oberbürgermeisters kandidieren nicht weniger als zwölf Frauen und Männer. Die Hälfte von ihnen tritt mit Partei-Unterstützung an, die anderen Sechs steigen als unabhängige Bewerber in den Ring.

Wofür stehen die Kandidatinnen und Kandidaten? Wie positionieren sie sich in drängenden Fragen, die die Menschen in Frankfurt umtreiben? Wir haben den Kandidat*innen  25 Thesen aus den Themenfeldern Wohnen, Verkehr, Sicherheit, Finanzen, Kultur, Kinder und Schulen sowie Fluglärm vorgelegt - alle zwölf haben bereitwillig Stellung bezogen.

Die Positionen der Frankfurter OB-Kandidaten

Vergleichen Sie interaktiv, mit welchem Kandidaten oder welcher Kandidatin Sie die meiste Übereinstimmung haben. Unser Wahlhelfer gibt Ihnen dabei auch die Gelegenheit, Themen, die Ihnen besonders am Herzen liegen, stärker zu gewichten als andere.

Viele der zwölf Bewerberinnen und Bewerber haben ihre Positionen begründet. Die Erläuterungen der Kandidaten, die Sie bei der Auswertung finden, können Sie für Ihre Wahlentscheidung heranziehen.

Technischer Hinweis: Der Wahlhelfer arbeitet mit Cookies. An zentral verwalteten Rechnern, etwa in Unternehmen, kann es daher sinnvoll sein, einen anderen Browser als den Internet Explorer zu verwenden, etwa Chrome oder Firefox.

  Zur Startseite
Schlagworte