© Michael Schick, FR
Am Samstagmorgen wird der nächste Kerbebaum durch Bernem rollen ? wie hier 2016.
Frankfurt-Bornheim
Frankfurt

Der Baum kann kommen

Von Boris Schlepper
13:21

Die gute Nachricht zuerst: Auch die 411. Ausgabe der Bernemer Kerb kann vom kommenden Freitag an bis Mittwoch, 15. August, wie gewohnt stattfinden. Mit Buden und Fahrgeschäften vor der Zwiwwelkerch am Johanniskirchplatz, Party auf der Berger Straße – und natürlich mit Kerbebaum.

Anfang der Woche hatte es kurzfristig so ausgesehen, als ob die Traditionsfeier in diesem Jahr ohne einen festlich geschmückten Baum auskommen müsse. Der Ortsbeirat 4 hatte in seiner Sitzung am Dienstagabend kurzfristig mehrheitlich einen Antrag der SPD auf den Weg gebracht, um dem Verein Bernemer Kerwe Gesellschaft, der die Kerb ausrichtet, zu helfen.

Die Polizei soll die Tour begleiten

Was war passiert? Der Verein hatte wie gewohnt bei der Stadt eine Genehmigung beantragt, um den Baum vom Enkheimer Wald zum Festplatz zu transportieren. Wie in den vergangenen 50 Jahren sollten die Kerweburschen das voraussichtlich 25 Meter lange und rund 1,5 Tonnen schwere Exemplar auf einem alten Langholztransporter durch die Bornheimer Gassen kutschieren.

Schon länger habe das Okay des Ordnungsamts vorgelegen, sagt der Kassierer der Kerwe-Gesellschaft, Christian Henrich. Doch erst Anfang der Woche habe die Polizei Bedenken angemeldet und eine Schwerlastgenehmigung gefordert.

ProgrammEröffnung

Die 411. Bernemer Kerb wird am Freitag, 10. August, 17 Uhr, am Kerbeplatz eröffnet – mit verschiedenen Bands. Das ganze Programm gibt es unter www.bernemerkerb.de/programm/

ProgrammKerbe-Ausstellung

Eine Kerbe-Ausstellung mit Arbeiten des Cartoonisten Peter H Schäfer zeigt das Museumslädchen, Turmstraße 11: Freitag um 19.30, Samstag ab 16, am Sonntag ab 11 Uhr.

ProgrammKerbesamstag

Der Kerbesamstag beginnt mit dem Fällen und Aufstellen des Kerbebaums. Um 12 Uhr beginnt das Kinderfest, um 17 Uhr der Festumzug. Offiziell eröffnet wird die Kerb um 18.45 Uhr, abends spielt „Mixxed Up“.

ProgrammKerbesonntag

Am Kerbesonntag gibt es um 11.30 Uhr einen Frühschoppen. Das Kinderfest startet um 12 Uhr, um 16 Uhr gibt’s den Gickelschmiss; abends Livemusik.

ProgrammBernemer Mittwoch

Am Bernemer Mittwoch verwandelt sich die Berger zwischen Saalburg- und Freihofstraße ab 14 Uhr in einen großen Apfelwein- und Biergarten. (bos)

Inzwischen habe sich das Problem geklärt, sagt Henrich. Die Polizei werde wie in der Vergangenheit die als Demonstrationszug gemeldete Tour begleiten. Es sei allerdings offen, woran die polizeilichen Bedenken gelegen haben. Die Kerwe-Gesellschaft müsse deshalb nach der 411. Kerb mit allen Beteiligen sprechen, damit sich das Problem nicht wiederholt – oder es im nächsten Jahr im schlimmsten Fall keinen Kerbebaum gibt.

Die Kerb hätte zwar auch ohne Baum stattgefunden, sagt Henrich. Doch wäre das das erste Mal gewesen. Seit etwa 50 Jahren werde der Baum – „immer eine Fichte“ – früh morgens gefällt und nach Bornheim gekarrt. Seit 15 Jahren kommt er aus dem Enkheimer Wald, davor aus dem Vilbeler. Bereits um 6 Uhr treffen sich dazu die Kerweburschen auf dem Festplatz und ziehen los - Freiwillige sind immer gern gesehen. Im Wald gibt es ein gutes Frühstück und Bier vom Fass.

Ursprünglich sei der Wagen, ein rund 100 Jahre alter Erntewagen aus Holz, von Pferden gezogen worden, so Henrich. Inzwischen zuckelt ein Traktor vorneweg. Spektakulär ist es, wie das Gefährt mit dem großen Baum durch die engen Gassen bugsiert wird. Das Gespann kommt auf rund 30 Meter Länge. Und die Kerwe-Gesellschaft ist stolz, wenn sie die Strecke unfallfrei und ohne stecken zu bleiben bis zum Festplatz an der Großen Spillingsgasse schafft. Dort wird der Baum gegen 12 Uhr mit Hilfe eines Autokrans und den Kerweburschen aufgerichtet und in ein zwei Meter tiefes Loch gestellt.

Lesen Sie weitere Berichte aus Bornheim   Zur Startseite