© Christoph Boeckheler, FR
Eine Wildnis mitten in der Stadt. Das renaturierte Höchster Wehr in Nied lockt Badegäste an. Trefflich zu verbinden mit einer Radtour an der Nidda entlang.
Nied
Frankfurt

Abgehängt und doch so schön

Von George Grodensky
10:37

Der Stadtteil feiert seinen 800. Geburtstag. Die Nieder berufen sich dabei auf die erste urkundliche Erwähnung 1218. Natürlich haben vorher bereits Menschen am Delta gelebt, an dem die Nidda in den Main mündet. Forscher haben Belege für jungsteinzeitliche Siedlungen aus 3000 vor Christus gefunden.

Zeugnis von frühen Nieder Exporterfolgen liefern Ziegelsteine in der Wetterau und entlang des Limes. Die Römer haben dort vor 2000 Jahren Ziegeleien betrieben. Heute gibt es vor Ort zwar kein überregional bedeutsames Gewerbe mehr. Der Stadtteil bietet aber mehr, als es im Vorüberfahren mit der Tram erscheint. Wer nur die Mainzer Landstraße entlang fährt, kennt vor allem Problemzonen. Die Baustelle Nieder Loch, das Kreuzungsgeflecht Nieder Tor, die Tramtrasse, die Siedlungsbauten.

Von seiner besten Seite zeigt sich der Stadtteil am Main, entlang der Nidda und im Niedwald. Wer dort lustwandelt , fühlt sich fast wie im Urlaub, kehrt entspannt im Anglerheim oder im Beachclub Niddastrand ein. Fluglärm gibt es auch keinen, die Piloten dürfen nicht über den benachbarten Griesheimer Industriepark fliegen.

Dennoch fühlen sich die Nieder abgehängt. Die Stadt investiere zu wenig, heißt es stets. Vielleicht schafft das Förderprogramm „Soziale Stadt“ künftig Abhilfe. Nied ist seit Ende 2016 Fördergebiet.

Zum Schluss noch ein paar Daten und Fakten: Im Mündungsdreieck von Main und Nidda liegt Nied zwischen Höchst und Griesheim. Schon zu römischer Zeit war die Siedlung von Bedeutung, die Ziegelei lieferte in die Wetterau und an Stationen entlang des Limes.

Heute leben auf einer Fläche von 370,7 Hektar 19 387 Einwohner. 25,8 Prozent davon sind Deutsche mit Migrationshintergrund. 35,8 Prozent haben keinen deutschen Pass.

FR vor Ort rückt jede Woche einen anderen Stadtteil in den Fokus. Wir stellen Besonderheiten vor, berichten über kreative Projekte, testen Angebote für Kinder, befragen Bürger zu aktuellen Themen. Diese Woche in Nied. Wenn Sie Anregungen oder Fragen zu Ihrem Stadtteil haben, melden Sie sich unter Telefon 21 99-33 67, -39 31 und -34 66 oder schreiben eine E-Mail an die Adresse stadtteile@fr.de        

Lesen Sie weitere Berichte aus Nied   Zur Startseite