Hanau
Rhein-Main

Bürgerservice digital

Von Jochen Dietz
17:19

Die Digitalisierung zieht immer mehr in die Stadtverwaltung ein. Das ergibt laut Mitteilung aus dem Rathaus der aktuelle Sachstandsberichts des „Runden Tisches Digitalisierung“.

Es würden ständig bestehende Verfahrensabläufe überprüft und angepasst, es würde standardisiert und automatisiert. „Digitalisierung ist ja kein Selbstzweck, sondern soll am Ende der Verwaltung und der Bürgerschaft gleichermaßen einen zusätzlichen Nutzwert bringen“, so Stadtrat Thomas Morlock (FDP). So werde derzeit mit Hochdruck an einem Bürger-Serviceportal gearbeitet, das „ganz schlank und intuitiv bedienbar“ alle Online-Dienstleistungen auf einer Plattform vereinen soll. Ziel sei, dass es spätestens im ersten Quartal 2019 möglich sein soll, etwa den Einwohnerparkausweis bequem von zu Hause aus zu beantragen oder die Sperrmüllanmeldung abzusenden. Auch die Anforderung von Personenstandsurkunden soll dann über dieses Portal möglich sein.

Ein weiterer Schwerpunkt liege auf dem Selbstbedienungs-Terminal im Stadtladen. In der demnächst anlaufenden Testphase können dort die biometrischen Daten wie Foto und Fingerabdruck für einen Personalausweis selbständig erfasst werden, was die Bearbeitungsdauer verkürzt.

Auch ein „Digitaler Haushalt“ für die politischen Gremien soll noch in diesem Jahr an den Start gehen. Hier könnten die Stadtverordneten kennwortgeschützt auf das Zahlenwerk zugreifen um teils grafisch aufbereitet Haushaltsjahre zu vergleichen. jo

Lesen Sie weitere Berichte aus Hanau   Zur Startseite