© Swen Pförtner (dpa), FR
Den beiden Frauenärztinnen Natascha Nicklaus (links) und Nora Szász wird Werbung für Schwangerschaftsabbruch vorgeworfen.
Das bringt der Tag
Rhein-Main

Prozess wegen Hinweis auf Abtreibung

Von Ulrich Weih
08:47

Wegen einer knappen Information über Abtreibung auf der Internetseite ihrer Arztpraxis stehen Medizinerinnen vor dem Amtsgericht Kassel. Auf der Webseite hatten die Kasseler Ärztinnen die Leistungen aufgelistet, die in ihrer Praxis angeboten werden. Darunter wurde auch auf den Schwangerschaftsabbruch als möglichen ambulanten Eingriff hingewiesen. Abtreibungsgegner hatten daraufhin die beiden Medizinerinnen angezeigt.  

Die Staatsanwaltschaft sieht in dem Hinweis auf der Homepage einen Verstoß gegen den umstrittenen Paragraf 219a des Strafgesetzbuchs. Dieser Paragraf stellt Werbung für den Abbruch der Schwangerschaft unter Strafe. Wegen des gleichen Gesetzes war im November die Gießener Medizinerin Kristina Hänel zu einer Geldstrafe von 6000 Euro verurteilt worden.

Familienministerin im Waldstadion

Bundesfamilienministerin Franziska Giffey ist auf Sommerreise und besucht heute Frankfurt. Die SPD-Frau weiß, was sich in Frankfurt gehört: Als erstes geht sie ins Waldstadion und schaut sich dort den Verein „Lernort Stadion“ an. Danach geht es nach Neu-Isenburg zum Netzwerk Elternbegleitung für Flüchtlinge – und schließlich eröffnet sie im Historischen Museum die Ausstellung „Damenwahl! 100 Jahre Frauenwahlrecht“.

„Rassismus geht uns alle an“

In Darmstadt hat die Veranstaltungsreihe „Rassismus geht uns alle an“ begonnen. Vom 27. August bis zum 24. Oktober gibt es Lesungen, Vorträge, Workshops und Filme. In diesem Zusammenhang wird heute die Ausstellung „Mensch, Du hast Recht(e)!“ eröffnet.

Erst Sonne, dann Regen

Der Tag startet mit viel Sonnenschein, dazu wird es mit 30 Grad noch einmal richtig heiß. Später ziehen dann Wolken auf und gegen Abend kann es Gewitter und Regen geben.

  Zur Startseite
Schlagworte