© Arne Dedert (dpa), FR
Der Hessische Landtag in Wiesbaden.
Landtagswahl in Hessen
Rhein-Main

Umfrage sieht Jamaika oder Groko in Hessen

Von Pitt von Bebenburg
15:42

Jamaika oder Groko – das scheinen die beiden Regierungsvarianten zu sein, die nach der hessischen Landtagswahl am 28. Oktober möglich sind. Weder für eine Fortsetzung von Schwarz-Grün noch für eine SPD-geführte Landesregierung zeichnen sich Mehrheiten ab. Mit Jamaika wäre ein Bündnis aus CDU, Grünen und FDP möglich. Bei der Groko würden CDU und SPD koalieren.

Eine aktuelle Meinungsumfrage hat diese langfristige Tendenz am Freitag bestätigt. In der Erhebung des Instituts Civey im Auftrag von „Spiegel online“ und „Hessische/Niedersächsische Allgemeine“ wird die CDU bei 31,3 Prozent notiert. Die SPD käme auf 23,9 Prozent. Die Grünen lägen mit 13,4 Prozent vor der AfD mit 12,7 Prozent. Linke (7,9 Prozent) und FDP (7,1) würden erneut in den Landtag in Wiesbaden einziehen.

Die Zahlen bestätigen eine langfristige Tendenz. Seit zwei Jahren verfügte die schwarz-grüne Koalition in keiner Umfrage mehr über eine Mehrheit. Zugleich lag die CDU stets deutlich – mit sechs bis zehn Prozentpunkten – vor der SPD.

Am Freitag entschied der Landeswahlausschuss in Wiesbaden, dass alle 23 eingereichten Listen zugelassen werden. Bei der Landtagswahl vor fünf Jahren hatten sich nur 18 Parteien und Gruppierungen mit Landeslisten zur Wahl gestellt. Damals erzielte die CDU 38,3 Prozent, die SPD 30,7, die Grünen 11,1. Linke und FDP schafften mit 5,2 und 5,0 Prozent gerade den Einzug ins Parlament, die AfD scheiterte mit 4,1 Prozent.

Lesen Sie weitere Berichte aus Hessen   Zur Startseite
Schlagworte