© Boris Roessler (dpa), FR
Hat ein Flugzeug den Kot verloren? (Symbolfoto)
Markt in Offenbach
Rhein-Main

Fäkalien regnen auf Wochenmarkt

Von Fabian Scheuermann
18:48

Eine aus der Luft kommende bräunliche Flüssigkeit hat am Dienstagmorgen für Aufregung auf dem Offenbacher Wochenmarkt gesorgt. Die Betreiberin eines Obst- und Gemüsestands hatte gegen 8 Uhr plötzlich einige Flecken auf einem Sonnenschirm und auf Früchten in der Auslage ihres Marktstands auf dem Wilhelmsplatz entdeckt. Sie vermutete, dass es sich dabei um Fäkalien aus dem Tank eines im Landeanflug befindlichen Flugzeugs handelte, wie ihr Ehemann Burkhard Gündling der FR berichtete.

Der Grund: Während die Flecken erschienen, habe gerade lautstark ein Flieger den Wochenmarkt überquert. Nach einem Anruf bei der Stadt rückten Polizei und Feuerwehr an, um den Sachverhalt zu klären, Mitarbeiter des Veterinäramts nahmen außerdem die betroffenen Kisten mit Avocados, Ananas und Kiwis mit, um im Labor den Ursprung der Flüssigkeit zu klären.

Bis jetzt liegen noch keine Laborergebnisse vor. „Von der Logik her“ könne man aber ausschließen, dass es aus einem Flugzeugtank stammende menschliche Fäkalien gewesen seien, die den Markststand beschmutzten, sagte Jörg Stickler von der Offenbacher Berufsfeuerwehr. In diesem Fall hätte es nämlich Eisklumpen gehagelt, erläuterte der Experte für Messtechnik. Ein Schnelltest habe vor Ort zwar bestätigt, dass es sich um Kot handele, eine versierte Kollegin habe die Flüssigkeit jedoch von der Optik her eindeutig als Vogelkot identifiziert.

Fraport-Sprecher Dieter Hulick sagte, das Toilettensystem bei Flugzeugen sei ein „geschlossenes System“, man könne daher zumindest ein „bewusstes Ablassen“ von Fäkalien ausschließen.

Lesen Sie weitere Berichte aus Offenbach   Zur Startseite
Schlagworte