© rtr, FR
Fans von Marseille beim Finale gegen Atletico Madrid im Mai 2018.
Eintracht-Spiel in Marseille
Sport

Public Viewing im Waldstadion

Von Georg Leppert
07:33

Zum ersten Europacup-Spiel der Eintracht seit mehr als vier Jahren wird es im Waldstadion ein Public Viewing geben. Der Radiosender „FFH“ präsentiert die Übertragung der Partie bei Olympique Marseille am Donnerstag, 20. September. Das Fußballspiel wird auf einer 140 Quadratmeter großen LED-Wand zu sehen sein, die vor der Gegentribüne stehen soll. Anpfiff ist um 18.55 Uhr, Einlass ins Stadion von 17 Uhr an.

Die Übertragung ist für Eintracht-Fans aus zwei Gründen attraktiv. Zum einen können sie das Spiel nicht im Stadion verfolgen. Olympique Marseille darf nach einem Urteil des europäischen Fußballverbandes wegen Fan-Ausschreitungen keine Karten für die Partie verkaufen. Das trifft auch die Fans der Gastmannschaft. Doch auch im Fernsehen lässt sich das Spiel nicht ohne Weiteres sehen. Übertragen wird es ausschließlich auf dem Internetportal DAZN, für das die Zuschauer ein Abonnement abschließen müssen.

Möglicherweise doch Fans in Marseille 

Derweil ist nicht ausgeschlossen, dass Frankfurter Fans nach Marseille fahren – obwohl sie nicht ins Stadion dürfen. Gerade bei Ultra-Gruppen besteht die Übereinkunft, dass die Eintracht ausnahmslos zu allen Spielen begleitet wird, ganz gleich, ob die Anhänger das Spiel dann im Stadion verfolgen, in einer Kneipe im Fernsehen schauen oder einfach vor der Arena stehen.

Tickets für das Public Viewing kosten fünf Euro und sind unter www.commerzbank-arena.de sowie www.ffh.de erhältlich.

  Zur Startseite
Schlagworte